Geschäftsreisemanagement: Warum Datenvisualisierung Millionen von Euro wert ist

Frau schaut einen 3D-Film
Am Verhandlungstisch werden Daten ein immer wichtigeres Werkzeug. Die Erwartungen gehen heutzutage über die Verarbeitung der wichtigsten Zahlen hinaus – detaillierte Analysen der Zusammenhänge sind gefragt. Travel Manager und Einkäufer interessieren sich für Daten zu den Gesamtausgaben, der Einhaltung von Richtlinien und bevorzugten Buchungskanälen sowie für Daten zu entgangenen Einsparungen, Zeitfenstern für Vorausbuchungen und Online-Buchungsraten aus verschiedenen Blickwinkeln.

Dieser größere Datenfluss hat neue Herausforderungen zur Folge:

  • Wie lenken Sie den Fokus vom Umfang der Daten auf das Verständnis?
  • Wie erkennen Sie die entscheidenden Datenelemente, die beträchtliche Vorteile für Ihr Reiseprogramm bergen könnten?
  • Wie können Sie effektiv mit der gehobenen Managementebene kommunizieren, um Unterstützung zu erhalten?

Technologie zur Datenvisualisierung bietet eine großartige Möglichkeit, diese Herausforderungen anzugehen.

Wussten Sie, dass das menschliche Gehirn Bilder weitaus schneller verarbeiten kann als Text?

Die Forschung des MIT besagt, dass ein Bild in gerade einmal 13 Millisekunden verarbeitet und interpretiert werden kann – viel schneller als Text. Für diejenigen unter uns, die jeden Tag stundenlang auf Tabellen starren, kann das alles verändern.

Hier ein Beispiel: Haben Sie jemals versucht, zu erklären, welche Musik Sie gerne wann hören, oder auch nur darüber nachgedacht? Sie könnten wohl Stunden damit zubringen, zu erklären, dass Sie morgens gerne Klassik hören, nach der Arbeit Rockmusik und beim Ausgehen Elektro. Sie könnten aber auch innerhalb von Minuten eine visuelle Darstellung Ihrer Musikvorlieben erstellen und sie so ganz einfach teilen. Genau das ist es, was die Musikplattform Deezer ihren Nutzern bietet.

Warum sollte es in den anderen Bereichen Ihres Lebens und bei der Leistung des Reiseprogramms Ihres Unternehmens anders sein?

Reiseunternehmen nutzen diese Technologie zur Verbesserung Ihres Geschäfts schon seit Jahren. Und es gibt gute Neuigkeiten: Diese Technologie ist jetzt auch für Travel Manager verfügbar. Die Vorteile von Datenvisualisierung können im Bereich des Geschäftsreisemanagements beträchtlich sein.

Ausgefeilte Plattformen für visuelle Analytik bedeuten, dass jeder, sei es ein sehr beschäftigter Travel Manager, ein Mitarbeiter der Einkaufsabteilung, ein Finanzmanager oder eine andere Führungskraft, Zeit sparen und die tiefere Bedeutung von Reisedaten leichter zum Ausdruck bringen kann.

Vielbeschäftigte Travel Manager haben bald die Möglichkeit, wahrheitsgetreue Predictive Analytics zu nutzen. So können Sie mithilfe von Daten und Einblicken in vergangene Verhaltensweisen Vorhersagen für die Zukunft treffen. Es spielt keine Rolle, ob Sie einen direkten Vorgesetzten oder jemanden im oberen Management überzeugen müssen: Datenvisualisierung mit detaillierten konsolidierten Erkenntnissen kann Ihnen helfen, klar zu machen, was die vorhandene Flut an Reisedaten tatsächlich aussagt.

Verbessertes Geschäftsreisemanagement durch Datenvisualisierung und Predictive Analytics

Das Voraussehen und Optimieren der Zukunft ist letztendlich das, worum es bei Datenanalysen geht. Dies gilt sowohl für Sportfans, die den nächsten Fußball-Weltmeister voraussagen möchten, als auch für Geschäftsleute, die das Budget für das nächste Quartal errechnen müssen.

Versicherungsfachleute und Rentenanstalten wussten darüber schon immer Bescheid, denn sie sind Spezialisten beim Erstellen komplizierter Datenbanken aus verschiedenen Quellen zum Zweck der Vorhersage und Einschätzung der Wahrscheinlichkeit kommender Geschehnisse, die es ihnen ermöglichen, profitable Beiträge festzulegen.

Als Reiseeinkäufer können Sie ebenfalls wie ein professioneller Statistiker vorgehen, ohne Jahre in einen Doktortitel zu stecken. Datenvisualisierung kann einen klaren Blick auf den Erfolg Ihres Reiseprogramms und die Gesamtbetriebskosten ermöglichen. Sie wird Ihnen dabei helfen, bisher unerkannte Muster zu erkennen, neue Möglichkeiten für Einsparungen zu entdecken und Sie zu neuen Ideen für eine verbesserte Einhaltung der Richtlinien inspirieren. Wenn Sie sehen, wie direkt Änderungen an Ihrem Programm Ihre Ergebnisse beeinflussen können, stellen Sie sich vielleicht ein paar Fragen:

  • Was, wenn ich das Zeitfenster für Vorausbuchungen von 14 auf 7 Tage reduziere?
  • Was, wenn mein Hotelprogramm zu 85 % online abgewickelt würde, und nicht nur zu 80 %?
  • Wie wirkt sich das auf meine insgesamten Kosten und potenziellen Einsparungen aus?

Wenn Sie in der Lage sind, diese Fragen schnell zu beantworten, können Sie den ROI Ihres Einkaufszyklus erhöhen und veranschaulichen, wie Ihre Geschäftsreisen Wert generieren und ein strategischer Hebel für Ihr Unternehmen werden können.

Es ist Zeit, den Satz „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ neu zu interpretieren. Die Travel Manager von heute wissen es: „Datenvisualisierung ist Millionen wert.“