Reisekultur – gut fürs Geschäft, aber selten?

Geschäftsreisende trifft Kunden

Laut einem Bericht von Harvard Business Review Analytic Services in Zusammenarbeit mit Egencia sehen viele Unternehmen eine herausfordernde Diskrepanz, wenn es um ihre Geschäftsreisekultur geht. 58 Prozent der Führungskräfte sind der Meinung, dass eine stark ausgeprägte Reisekultur sehr wichtig für die Performance ihres Unternehmens ist. Allerdings gaben nur 31 Prozent an, dass ihr Unternehmen eine solche hat. Warum? Und wie können diese 31 Prozent eine stark ausgeprägte Reisekultur schaffen?

Die Auswirkungen einer stark ausgeprägten Reisekultur

Basierend auf den Daten, die eine weltweite Befragung von 587 Führungskräften ergeben hat, untersucht der Bericht Travel culture: Your competitive advantage in a global market die Bedeutung der Reisekultur und ihre Auswirkungen auf die Performance von Unternehmen. Der Bericht ergab große Unterschiede bei der Performance von Unternehmen mit und ohne stark ausgeprägte Reisekultur. Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur schnitten in folgenden Bereichen deutlich besser ab als solche mit einer schwach ausgeprägten:

Der Bericht ergab große Unterschiede bei der Performance von Unternehmen mit und ohne stark ausgeprägte Reisekultur. Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur schnitten in folgenden Bereichen deutlich besser ab als solche mit einer schwach ausgeprägten:

  • Kundenbindung
  • Marktanteil
  • Mitarbeiterzufriedenheit

Auch sind Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur anscheinend profitabler.

Definition einer stark ausgeprägten Reisekultur

Laut dem Bericht gehören zu einer stark ausgeprägten Reisekultur Führungskräfte und Prozesse, die Geschäftsreisen unterstützen, da sie sie als strategische Investition betrachten. Für Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur sind Geschäftsreisen ein Unternehmensvorteil und nicht nur Kosten.

Zu den wichtigsten Elementen einer stark ausgeprägten Reisekultur gehören:

  • Bereitstellung von angemessenen finanziellen Mitteln für Geschäftsreisen
  • Unterstützung von Geschäftsreisen durch die Geschäftsleitung
  • Bereitstellung von benutzerfreundlichen Tools und der entsprechenden Technologien für Geschäftsreisen
  • Einsatz flexibler Reiserichtlinien
  • Möglichkeit, jederzeit zu einem beliebigen Reiseziel zu reisen, wenn ein überzeugender geschäftlicher Grund dafür vorliegt

Die Unternehmensvorteile einer stark ausgeprägten Reisekultur in der Praxis

Eine stark ausgeprägte Reisekultur kann Geschäftspraktiken im Unternehmen und gegenüber Externen sowie die Performance verbessern.

Als Vorteil einer stark ausgeprägten Reisekultur nannten 67 Prozent der Führungskräfte eine bessere Zusammenarbeit im internen Team. 55 Prozent waren der Meinung, dass eine stark ausgeprägte Reisekultur zu einer besseren Verwaltung von geografisch verteilten Teams führt. Und 40 Prozent gaben an, dass sie zur Vereinheitlichung der weltweiten Unternehmenskultur beiträgt.

Warum schaffen dann so wenige Unternehmen eine stark ausgeprägte Reisekultur, wenn sie die Vorteile kennen? Eine einfache Antwort gibt es nicht. Allerdings bieten die Ergebnisse des Berichts aussagekräftige Einblicke. Beispielweise stellen 72 Prozent der Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur angemessene finanzielle Mittel für Geschäftsreisen bereit. Von den Unternehmen ohne eine stark ausgeprägte Reisekultur tun das nur 30 Prozent. Einige Unternehmen investieren einfach nicht in Reisen, obwohl sie diese für ihr Unternehmen als wesentlich erachten.

Reisekultur und -richtlinien

Das sind aber noch nicht alle großen Unterschiede zwischen Unternehmen mit und ohne stark ausgeprägte Reisekultur. Bei 61 Prozent der Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur werden Geschäftsreisen durch die Geschäftsleitung unterstützt, was nur bei 27 Prozent der anderen Unternehmen der Fall ist.

57 Prozent der Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur haben flexible Reiserichtlinien, dank denen Mitarbeiter jederzeit zu jedem beliebigen Reiseziel reisen können, wenn es dem Geschäft dient. Im Vergleich dazu haben nur 26 Prozent der Unternehmen mit einer schwach ausgeprägten Reisekultur derartige Richtlinien.

Reisekultur vs. Kultur der Kostensenkung

Für den Bericht wurde untersucht, ob Unternehmen Geschäftsreisen statt als Kostenfaktor, der möglichst minimiert werden soll, als strategische Investition betrachten, die einen Mehrwert darstellt. 62 Prozent der Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur haben das bejaht. Im Gegensatz dazu sehen nur 19 Prozent aller anderen Unternehmen Reisen als strategische Investition und sehr wohl als zu minimierenden Kostenfaktor. Dieses Ungleichgewicht deutet auf einen internen kulturellen Konflikt hin. Die Vorteile einer stark ausgeprägten Reisekultur sprechen für eine Investition in Reisen. Aber die Kultur der Kostensenkung hat einen großen – in vielen Unternehmen sogar dominanten – Einfluss. Geschäftsreisen sind da oft ein Bereich, in dem Kürzungen vorgenommen werden, auch wenn Stakeholder den Wert einer Investition in diese erkennen.

Der Bericht hat ergeben, dass die Betrachtungsweise von Geschäftsreisen als Kostenfaktor, der minimiert werden muss, kurzsichtig ist. 51 Prozent der Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur haben die Kontrolle über ihre Ausgaben behalten oder die Kosten sogar gesenkt.

„Ausgaben führen zwar nicht zum Erfolg – Kostensenkungen aber auch nicht. Es kommt auf die richtige Balance an. Unternehmen müssen die optimale Möglichkeit finden, mit ihren Reiseausgaben eine optimale Rendite zu erzielen“, so Will Tate, Partner bei GoldSpring Consulting, einem Beratungsunternehmen für Geschäftsreisen.

Fehlende Travel-Management-Plattform

Mithilfe einer Travel-Management-Plattform können Sie Geschäftsreisen buchen und das Reiseprogramm Ihres Unternehmens im Blick behalten. Eine gute Plattform bietet Travel Managern zudem Möglichkeiten zur Integration der Reiserichtlinien des Unternehmens und zum umfassenden Reporting. Wenn sie gut verwaltet wird, kann eine Travel-Management-Plattform einen wichtigen Teil zum Schaffen einer stark ausgeprägten Reisekultur beitragen.

Einem Unternehmen, dem eine solche Plattform fehlt, kann der Wert des Reisens zwar bewusst sein, es wird jedoch Schwierigkeiten dabei haben, eine stark ausgeprägte Reisekultur zu implementieren. Schließlich sind Systeme und Daten erforderlich, um eine Reisekultur zu unterstützen, die den Geschäftserfolg fördert. Wie der Bericht zeigt, stellen 61 Prozent der Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur ein Paket von benutzerfreundlichen Geschäftsreise-Tools und Technologien bereit.

Es lässt sich folgern, dass Unternehmen, die eine stark ausgeprägte Reisekultur einführen wollen, die Technologie dafür fehlt. Zunächst einmal ist die Integration aller Anwendungen für Geschäftsreisen und Reisekostenabrechnung sowie aller Daten eine große Sache. Diese Integration ist bei der Hälfte der Unternehmen mit einer stark ausgeprägten Reisekultur erfolgt, in 29 Prozent aller anderen nicht. Die Verknüpfung von Anwendungen für Geschäftsreisen und Reisekostenabrechnung sowie Daten macht die Auswirkungen des Geschäftsreiseprogramms für Travel Manager sichtbarer. Das wiederum schafft ein größeres Bewusstsein dafür, wo und wie Geschäftsreisen einen Mehrwert für Unternehmen bieten.

Zusammenfassung

Wie kann ein Unternehmen, dass sich der Vorteile einer stark ausgeprägten Reisekultur bewusst ist, diese für sich schaffen? Die ersten Schritte in die gewünschte Richtung sind bei dieser Voraussetzung nicht schwer.

Der Aufbau einer stark ausgeprägten Reisekultur erfordert zunächst einen Blick auf die Reiserichtlinien. Sind diese flexibel genug, um es Reisenden zu ermöglichen, bei Bedarf jederzeit überall hinzureisen? Persönliche Treffen mit Kunden und Kollegen haben erwiesenermaßen Vorteile und diese Ansicht muss gefördert werden. Der zweite Schritt ist die Technologie. Travel Manager – und Reisende – benötigen geeignete Tools, um ihr Reiseprogramm zu verwalten, Rückmeldung dazu zu geben und es somit immer weiter zu verbessern.

Das Schaffen einer stark ausgeprägten Reisekultur ist ein Ziel, das durchaus erreichbar ist – mit dem nötigen Fokus und entsprechenden Investitionen. Lesen Sie den Bericht, um das Potenzial von Geschäftsreisen für Ihr Unternehmen zu entdecken.