5 Wege, Ihr Reiseprogramm nachhaltiger zu gestalten

Ein nachhaltiges Geschäftsreiseprogramm entwickeln

Von Wendy White, CMO Egencia

Da immer mehr Menschen beruflich und privat nachhaltiger reisen möchten, suchen Unternehmen nach Wegen, ihre Reiseprogramme entsprechend anzupassen, um den Wünschen ihrer Mitarbeiter Rechnung zu tragen und ihre Ziele im Hinblick auf die unternehmerische Sorgfaltspflicht zu erreichen.

Wenn dies auch auf Ihr Unternehmen zutrifft, fragen Sie sich vielleicht: Wie soll es weitergehen? Wie kann ich die Bestrebungen der Mitarbeiter, Branchenpartnerschaften und Programme für die unternehmerische Sorgfaltspflicht nutzen, um unser Geschäftsreiseprogramm zu verändern? Ein Ausgangspunkt kann die Zusammenarbeit mit einem Travel-Management-Unternehmen (TMC) sein, dessen Werte die Ihren widerspiegeln.

Egencia arbeitet als Teil der Expedia Group vollständig klimaneutral. Wir gleichen unseren gesamten Kohlendioxidausstoß durch das Pflanzen von Bäumen und die Unterstützung nachhaltiger Tourismusprogramme aus. Unsere eigenen hochgesteckten Umweltziele treiben uns an und helfen uns, wenn es darum geht, Ihre Ziele zu verstehen und zu unterstützen.

Sobald Sie ein TMC gefunden haben, können Sie darangehen, Ihr Reiseprogramm nachhaltiger zu gestalten. So funktioniert es:

Fünf Schritte für ein nachhaltigeres Geschäftsreiseprogramm

  1. Tauschen Sie sich mit anderen aus und stellen Sie ein Nachhaltigkeitsteam zusammen.

Viele Menschen in Ihrem Unternehmen müssen – und möchten – sich an der Gestaltung eines nachhaltigeren Programms beteiligen. Sie sollten zunächst Mitglieder der folgenden Abteilungen dazu einladen: Geschäftsreisen, HR, Sicherheit, Einkauf und Kommunikation. Setzen Sie Treffen an, um gemeinsam kurz- und langfristige Ziele festzulegen und zu überlegen, wie Sie diese erreichen können. 

  1. Integrieren Sie nachhaltiges Reisen in Ihre Richtlinien.

Nun können Sie Ihre Reiserichtlinien mit Unterstützung des Nachhaltigkeitsteams überarbeiten. Berücksichtigen Sie Ihre Umweltziele bei jeder Entscheidung und fragen Sie sich, ob Sie Ihre aktuellen Richtlinien der Erreichung dieser Ziele wirklich näher bringen.

Sehen Sie sich die folgenden Programmbereiche an:

  • Allgemeine Richtlinien
  • Beschränken Sie die Zahl der Mitarbeiter pro Reise, um den Kohlendioxidausstoß zu senken, und fordern Sie mehr Termine pro Reise, damit Geschäftsreisen so effizient wie möglich werden.
  • Beschränken Sie die Zahl der Reisen pro Monat und Mitarbeiter.
  • Fördern Sie die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.
  • Regen Sie dazu an, E-Tickets und Apps zu verwenden, um den anfallenden Papiermüll zu reduzieren.
  • Bitten Sie Ihre Reisenden, weniger Gepäck mitzunehmen, um die Umweltauswirkungen zu verringern.
  • Transport und Unterkunft
  • Flug: Fordern Sie die Reisenden auf, Direktflüge zu buchen.
  • Hotel: Fügen Sie in Ihrem Buchungstool benutzerdefinierte Standorte und bevorzugte Hotels hinzu.
  • Zug: Bitten Sie Ihre Reisenden, kürzere Strecken bevorzugt mit dem Zug zurückzulegen.
  • Mietwagen: Fördern Sie die Nutzung von Hybrid- oder Elektroautos.

Wenn Sie bereits bei uns Kunde sind, denken Sie daran, die oben erwähnten Präferenzen bei Egencia entsprechend zu kennzeichnen. So können Sie Ihre Richtlinien kommunizieren und Ihre Reisenden dabei unterstützen, nachhaltigere Entscheidungen zu treffen. 

  1. Stellen Sie den richtigen Anbietermix zusammen.

Mit dem richtigen Anbietermix erreichen Sie die Umweltziele Ihres Unternehmens spielend. Dazu sollten Sie unbedingt herausfinden, was Ihre Reiseanbieter zur Unterstützung nachhaltiger Reisen tun. Überlegen Sie anschließend, wie sie die Nachhaltigkeitsziele Ihres eigenen Programms beeinflussen oder stärken können.

Hier noch einige Tipps:

  • Erarbeiten Sie zusammen mit dem Egencia Consulting-Team ein nachhaltiges Hotelprogramm, das Sie anschließend umsetzen.
  • Definieren Sie ein Bewertungssystem für Anbieter: Stellen Sie in Ihrer nächsten Hotelausschreibung gezielte Fragen oder verwenden Sie die Rangliste des Dow Jones Sustainability Index (DJSI), um lokale Transportangebote zu finden.
  • Wählen Sie bevorzugte Fluggesellschaften aus und berücksichtigen Sie dabei eine hohe Position in der DJSI-Rangliste, das CO2-Reporting und die Kompensation des Kohlendioxidausstoßes.
  • Wechseln Sie zu Zügen und lokalen Transportangeboten wie Straßenbahnen und U-Bahnen.
  • Wählen Sie Mietwagenanbieter mit Hybrid- und Elektrofahrzeugen.
  1. Konzentrieren Sie sich auf das Reporting.

Mit den CO2-Dashboards im Egencia Analytics Studio können unsere Kunden die Klimabilanz ihres Reiseprogramms im Blick behalten. Die Daten sind wichtig, um die Performance sowie die Erreichung der Nachhaltigkeitsziele einzuschätzen.

„Das CO2-Dashboard von Egencia ist sehr hilfreich. Es liefert uns detaillierte Informationen über den CO2-Ausstoß unseres Unternehmens. Diese Informationen können wir dann auch an unsere Mitarbeiter weitergeben. Wir möchten unseren Reisenden zeigen, welche Auswirkungen Langstreckenflüge in der Business, First oder Economy Class haben. Wir alle müssen den Klimawandel bekämpfen. Das Dashboard liefert uns Daten als Grundlage für Verhaltensänderungen.“   

– Michael McSperrin, Global Head of Facilities and Support Services bei Alexander Mann Solutions 

Definieren Sie KPIs für die Richtlinien Ihres Programms, um Fortschritte verfolgen zu können:

  • Reiserichtlinie: Nutzen Sie die Informationen aus Punkt 2 (oben), um konkrete, messbare Ziele zu definieren und festzulegen, woran sich deren Erreichung ablesen lässt.
  • Anbieter: Nutzen Sie die Informationen aus Punkt 3 (oben), um zu ermitteln, ob Ihre Reisenden häufig die vorgeschlagenen nachhaltigen Anbieter wählen, häufiger mit dem Zug fahren, anstatt zu fliegen, und umweltfreundliche Mietwagen buchen.
  • Wohlergehen der Reisenden: Berücksichtigen Sie Aspekte wie die Anzahl der Reisetage, der Spätflüge und der zurückgelegten Kilometer.
  1. Fördern Sie nachhaltiges Verhalten der Reisenden und Reisekoordinatoren.

Informieren Sie Ihre Reisenden über Änderungen an Ihrem Reiseprogramm und schulen Sie sie in umweltbewusstem Verhalten. Denken Sie auch daran, sich nach ihren Ideen zu erkundigen. Vielleicht haben Sie einen absoluten Nachhaltigkeitsexperten in Ihren Reihen und wissen es gar nicht.

Befolgen Sie außerdem diese Tipps:

  • Setzen Sie sich für verantwortungsvollen Konsum ein (z. B. Müllvermeidung, Recycling, Wiederverwendung sowie Alternativen zu Kunststoff).
  • Führen Sie nachhaltige Richtlinien in die Unternehmenskultur ein und fördern Sie diese.
  • Beobachten und belohnen Sie nachhaltiges Verhalten.

Erste Schritte

Jetzt sollten Sie genügend Informationen über die Definition von Zielen und die Förderung des richtigen Verhaltens haben, um ein nachhaltigeres Geschäftsreiseprogramm zu entwickeln. Rufen Sie als Erstes Ihr Umweltteam zusammen, um von den Einblicken und Ideen seiner Mitglieder zu profitieren. Stellen Sie anschließend sicher, dass Ihre Partner genauso hart an der Erreichung der Umweltziele arbeiten wie Sie. Denn wie Michael McSperrin sagte: „Wir alle müssen den Klimawandel bekämpfen.“

Hier finden Sie weitere Informationen zum CO2-Bilanz-Arbeitsbereich von Egencia. Außerdem erfahren Sie die Wahrheit über einige gängige Missverständnisse über nachhaltiges Reisen und wie Sie diese vermeiden.