Fusionen und Übernahmen: 7 Schritte zur Neuausrichtung Ihres Reiseprogramms

Das Einzige, was im heutigen Klima sicher ist – sei es in geschäftlicher, politischer oder tatsächlich klimatischer Hinsicht – ist, dass nichts sicher ist. Und doch: Obwohl es weitgehend bekannt ist, dass ein stabiles Umfeld Fusionen und Übernahmen vorantreibt, legt eine genaue Untersuchung aktueller Trends und Daten nahe, dass die Geschäfte stärker denn je sind.

Fusionen und Übernahmen erreichten 2017 in Europa, Nahost und Afrika ein 11-Jahres-Hoch, wobei insgesamt 90,8 Milliarden US-Dollar allein im Januar verzeichnet wurden (Thomson Reuters). Während der US-Markt noch immer ein bevorzugter Zielort ist, nehmen Geschäftsführer weltweit die Herausforderung an, die begrenzte organische Wachstumsoptionen an sie stellen. Sie fördern Fusionen und Übernahmen, die ihr Business bei der Umsatzsteigerung, Kostensenkung sowie Eroberung neuer Märkte unterstützen, wenn dies angemessen ist.

Es ist zwar nicht verwunderlich, dass die Technikbranche der aktivste Unterhändler von Fusionen und Übernahmen ist, doch es ist vernünftig für alle Unternehmen, sich branchenübergreifend auf Veränderungen vorzubereiten. Ein Sektor, der besonderer Aufmerksamkeit bedarf? Die Reisebranche. Wir haben unsere Kunden, die kürzlich von Fusionen und Übernahmen betroffen waren, gebeten, Tipps zur Anpassung von Reiseprogrammen weiterzugeben.

Zu folgenden Themen können Sie im Bericht Ratschläge finden:

  • wie Sie Ihre Ziele während Fusionen und Übernahmen neu ausrichten;
  • welche Schritte Sie unternehmen sollten, um Ihre Reisen an die Veränderungen durch Fusionen und Übernahmen anzupassen;
  • und wie Sie ein stärkeres Reiseprogramm erstellen.